Sonntag, 6. September 2009

Leichter Belugalinsensalat mit Balsamico

Hmm, so einfach ist das gar nicht, regelmäßig zu schreiben. Deshalb bin ich dann auch schon mit zwei Rezepten im Hintertreffen - da noch Semesterferien sind, gibt es an der Psychologiefront nicht viel Neues, abgesehen vom Blog des Psychologen und Autors Richard Wiseman, das ich nur empfehlen kann! Und wenn ich mich nicht täusche, habe ich über einen Kommentar dort auch meinen ersten Kommentar erhalten (abgesehen von denen des Kuchenessers, die beim Blogumzug leider auf der Strecke geblieben sind) - danke, Lakritze ;)

Beide Rezepte sind Hülsenfruchtsalate, und beide kamen bei meinen Eltern so gut an, dass ich sie jeweils zwei Tage später noch mal machen durfte. Seltsamerweise schmeckten sie auch beide beim ersten Mal besser - was daran liegen könnte, dass meine Mutter immer noch dieses und jenes aus dem Kühlschrank, 'was jetzt wirklich langsam mal weg müsste und bestimmt prima dazu passt', ergänzt hat, 'und überhaupt, da ist ja noch gar kein Gewürz dran'...

Die Zutaten für den Linsensalat, noch hübsch getrennt

Das Rezept für heute ist ein Salat mit Belugalinsen, das sind kleine, tintenschwarze Linsen, die nicht einweichen müssen, schnell kochen und trotzdem schön fest bleiben, ohne zu Brei zu zerfallen. Sie bleiben leider nicht ganz so schön schwarzglänzend, dafür nimmt das Kochwasser die gleiche Farbe an - gewöhnungsbedürftig!

Für's Rezept habe ich mich großzügig bei genussmousses Salat mit Belugalinsen und grünem Spargel bedient, es dann aber ähnlich umfangreich abgewandelt, schließlich ist die Spargelzeit schon lange um, und die anderen Zutaten waren auch nicht unbedingt vorrätig.

...und hier alles bunt durcheinander, als kleine Portion

Leichter Belugalinsensalat mit Basilikum und Balsamico

Zumindest sind da schön viele B's drin... je nach individuellem Hunger reicht es für zwei bis vier Personen


Zutaten:
  • 250g Belugalinsen
  • 1 rote (oder auch andersfarbige) Paprika
  • 2 - 3 feste Tomaten
  • 1 Chili
  • 1 große oder 2 - 3 kleine rote Zwiebeln
  • eine gute Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Zitrone, möglichst unbehandelt
  • ein satter Schuss Olivenöl, oder auch zwei?
  • Balsamicoessig nach Geschmack, der ein oder andere Schuss darf's auch hier gern sein
  • Salz und Pfeffer, eventuell eine Prise Zucker
Zubereitung:
  1. Linsen im Sieb heiß abspülen und mit einem halben Liter Wasser aufsetzen (immer so etwa die doppelte Menge... und wenn ich so drüber nachdenke, glaube ich, dass ich auch ein bisschen Brühe ins Wasser gegeben habe...), etwa 20 bis 30 Minuten köcheln lassen. Probieren - die Linsen sollten schon noch etwas knackig sein!
  2. In der Zwischenzeit Paprika, Tomaten und Zwiebeln in kleine Würfelchen schneiden; genussmousses herrliche Umschreibung "superkleine Würfelfutzerl" passt ausgezeichnet. So, dass es von der Größe halt schön zu den Linsen passt! Die Tomaten habe ich entkernt (und die leckeren Kerne gleich selbst gegessen), aber das ist nicht unbedingt nötig, es sieht nur netter aus.
  3. Die Chili in noch viel kleinere Würfelchen schneiden, oder einfach hacken. Wer es schärfer mag, lässt die Kerne einfach drin. Kontaktlinsenträger: Vorsicht mit den Augen! Gleich danach die Hände waschen oder sogar Handschuhe benutzen. Hm, das wird ein echtes Problem, wenn ich es noch mal mit Kontaktlinsen versuchen möchte...
  4. Die Zitrone auspressen (wenn sie unbehandelt ist, auch noch ein bisschen Schale abraspeln) und mit Balsamico, Olivenöl, Salz und Pfeffer (und je nach Geschmack etwas Zucker) verrühren. Einen kleinen Schluck Olivenöl gebe ich gerne schon direkt nach dem Abtropfen an die Linsen, damit sie schön glänzen und nicht austrocknen, und lasst euch beim Balsamico etwas Luft zum späteren Abschmecken; zu wenig lässt sich besser korrigieren als zuviel (wie meine Mutter beim zweiten Versuch feststellen durfte...)
  5. Alles schön miteinander vermengen, abschmecken und genießen! Falls ihr euch noch eine halbe Stunde zusammenreißen könnt, um den Salat durchziehen zu lassen, ist es sicherlich um so besser - wir konnten es nicht...

Die Küchen-psychologin

Kleine Häppchen aus Küche, Studium und Leben einer Psychologiestudentin

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Just want to say Hello!
Does your website have a contact page? I'm having trouble...
Www.Memorytoday.Com (Gast) - 20. Apr, 13:02
Just wanted to say Hello.
I'm gone to say to my little brother, that he should...
Http://Golfuniversity.tv/bunkermastery (Gast) - 8. Dez, 08:53
However, when living...
This will include both medical care and legal assistance...
www.kiwibox.com (Gast) - 7. Aug, 11:18

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Status

Online seit 2936 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Apr, 13:02

Biopsychologie
Dessert
Kuchen
Salat
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren